Oder Text markieren und Enter drücken…

Fireflies

Tamara Heinrich, Lidia Diaz, Alexander Kodweiss, Nadin Ciftci Interaktionsgestaltung 3D Grundlagen im medialem Raum bei Franklin Hernández-Castro Prof. Dr.

http://vimeo.com/92172691

Aufgabenstellung:

Im Workshop 3 Dimensionales Gestalten im medialen Raum befassten wir uns mit der Programmiersprache Processing und der Interaktion mit der Leap Motion.

 

Idee:

Unsere Idee war etwas mit Musik und Licht zu entwerfen. Deshalb kamen wir auf die Idee, Glühwürmchen einzubauen. Wir recherchierten das natürliche Verhalten der Glühwürmchen, um dieses in unserem Sketch darzustellen.

Da das leuchten der Glühwürmchen nur bei Nacht sichtbar ist, schufen wir eine dunkle Atmosphäre im Wald.

 

Umsetzung/Interaktion:

Um den User in die Atmosphäre einzubinden wählten wir einen Blickwinkel der sich in die Tiefe des Waldes richtet.

 

In unserem Spiel kann man mit „Einem Finger“ immer wieder neue Glühwürmchen erzeugen. Man bewegt seinen Finger um einen bestimmten Punkt einzufangen. Hier wird er durch ein Bild mit einem Herzchen dargestellt. Wenn man die Glühwürmchen wieder einfangen möchte, hält man „Zwei Finger“ über die Leap Motion. Somit wird ein Anziehungsleuchtpunkt symbolisiert. Die Glühwürmchen bewegen sich zum Licht hin.

Mit „Drei Fingern“ kann man die Glühwürmchen zu einer Musik tanzen lassen und sie bilden einen Schwarm.

 

Zu guter Letzt bei „Fünf Finger“ bekommt man die „credits“ diesen Codes.