viertel – Nachbarschaftsnetzwerk zur Bewältigung von Einsamkeit

viertel – Nachbarschaftsnetzwerk zur Bewältigung von Einsamkeit

viertel

Nachbarschaftsnetzwerk zur Bewältigung von Einsamkeit

viertel ist eine Applikation, mit deren Hilfe sich Nachbarn untereinander vernetzen können. Durch dies wachsen Nachbarschaften zu sozialen Konstrukten zusammen und Einsamkeit kann vorgebeugt werden. Besonders ältere Menschen profitieren von diesem Konzept, da diese häufig an Gebrechen leiden und daher nicht mehr mobil sind (vgl. Godde et al., S.87). Kontakte in der direkten Umgebung schaffen diesem Problem Abhilfe. Aber nicht nur ältere Menschen, sondern alle Mitglieder einer Nachbarschaft profitieren von diesem Konzept, denn jeder Nachbar kann seine eigenen Stärken einbringen.

Das Kernstück des Projektes ist eine mobile Applikation, in der sich der Nutzer mithilfe seiner Interessen mit Personen in seiner direkten Umgebung vernetzen kann. Die Applikation ist besonders einfach gestaltet und mit fröhlichen Farben kodiert, um die Nutzung besonders älteren Personen einfacher zu machen. Zudem funktioniert sie nach einem Stufensystem, welches die Erfolgschancen für neue Kontakte steigern soll. Um Nutzer zu generieren, bewirbt sich das Netzwerk über analoge Medien wie Plakate, Briefe und Postkarten. Zudem hat der Nutzer die Möglichkeit, sich vor der Registrierung auf einer Website ausführlicher über viertel zu informieren.



Quellen: Godde, B., Voelcker-Rehage, C., Olk, B. (2016). Einführung in die Gerontopsychologie. (Band 9). München: Ernst Reinhardt Verlag.
Mockups: medialoot.com, freepik.com, mockup.ceacle.com, Ls.graphics, graphicburger.com